Unser Angebot

Leistungsberechtigte, die dem beschriebenen Personenkreis angehören, können im Alltag in folgenden Bereichen Unterstützung erhalten:

  • Hilfe bei Suche und Anmietung von Wohnraum, insb. unter Berücksichtigung einer gemeindenahen psychiatrischen / fachärztlichen Anbindung.
  • Unterstützung bei der Sicherung des Lebensunterhaltes
  • Einleitung von Schuldenregulierung
  • Planung und Hinführung zu stationären Maßnahmen bei manifesten Suchtrückfällen
  • Reintegration in den sozialen Alltag nach stationären Klinikaufenthalten (Nachsorge), aktivierende Freizeitgestaltung
  • Wenn möglich, systemische Arbeit mit dem sozialen Umfeld zur Schaffung und Sicherung von Ressourcen, insb. zur Stabilisierung der Selbstaktivierungskräfte.
  • Vermittlung und Hilfe bei der Einrichtung von an die individuellen Erfordernisse angepassten Beschäftigungsverhältnissen
  • Krisenintervention

Sowie

  • Erarbeitung von Rückfallpräventionsstrategien
  • Durchführung von Hilfen zur Verhinderung von Verschlimmerung des individuellen Status Quo
  • vernetzte Zusammenarbeit mit allen im Zuständigkeitskreis ansässigen Hilfeeinrichtungen und im jeweiligen Einzelfall gemeinsame Hilfeplanung.
  • themenspezifische Gruppenangebote (Freizeiten, Psychoedukation und gezielte Schulungen (z.B. im Bereich PC)

Auf der Seite Der Personenkreis ist näher beschrieben, wer unsere Hilfe in Anspruch nehmen kann.
Auf der Seite Aufnahmeverfahren wird erläutert, über welche Wege der ambulante Betreuungsdienst in Anspruch genommen werden kann.

Die Kommentare wurden geschlossen